AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§ 1 Anwendungsbereich

Cardeal24 (im folgenden „CD24) vermittelt Kraftfahrzeuge an Händler/Käufer. Der Kaufvertrag kommt nicht mit CD24, sondern mit dem von CD24 vermittelten Verkäufer zustande. CD24 ist also nicht Vertragspartner des Kfz-Kaufvertrages.

§ 2 Vertragsabschluss

Die vom Kunden unterzeichnete „verbindliche Bestellung“ ist ein bindendes Angebot des Kunden, das im Vermittlungsauftrag beschriebene  Fahrzeug zum im Vermittlungsauftrag genannten Preis abzunehmen. Mit Zugang der verbindlichen Bestellung per Telefax oder Brief bei CD24  beginnt eine Frist von 4 Wochen. Innerhalb dieser Frist ist der Kunde an sein Angebot gebunden. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn CD24 innerhalb dieser 4 Wochen (Zugang beim Kunden) die „verbindliche Bestellung“ schriftlich oder per Telefax bestätigt. Die von CD24 auf den Portal  oder in sonstiger Weise platzierten Kraftfahrzeuge sind nur eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Es steht CD24 frei, einen Verkäufer seiner Wahl zu bestimmen, solange dieser Sitz oder Niederlassung auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland hat und der Pkw ebenfalls auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland für den Kunden zur Abholung bereit gestellt wird.

§ 3 Kaufpreis

Die Preise in der „verbindlichen Bestellung“ sind Endpreise inklusive Umsatzsteuer und Überführungskosten bis zum Lager des Verkäufers. Die Zahlung des Kaufpreises hat in voller Höhe bei Fahrzeugübernahme an den ausliefernden Verkäufer Zug um Zug gegen Übergabe des Pkw nebst  Schlüssel und Papiere zu erfolgen. Zur Zahlung sind ausschließlich zugelassen Bargeld, Bankbestätigter Scheck oder Landeszentralbankscheck.  CD24 nimmt keine Zahlung entgegen. Zahlungen sind ausschließlich an den Verkäufer zu leisten.

§ 4 Lieferantenschutz

Mit Abgabe der „verbindlichen Bestellung“ sichert der Kunde zu, dass er im eigenen Namen bestellt und nicht im Auftrag von Fahrzeugherstellern oder deren Beauftragten. („kein Testkauf“). Bei Nichtabnahme des Fahrzeugs fallen sofort 15 % des Kaufpreises als Schadensersatz an.

§ 5 Haftung/Gewährleistung

Hinsichtlich der Herstellergarantie kann sich der Kunde ausschließlich an den Hersteller, hinsichtlich der Gewährleistung für das Kraftfahrzeug  ausschließlich an den Verkäufer wenden. Im Übrigen haftet CD24 auch hinsichtlich seiner Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen, nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit, es sei denn CD24 hat schuldhaft Personenschäden verursacht. CD24 kann nur in Anspruch genommen werden, soweit der Kunde Schadensersatzansprüche gegen etwaige weitere Haftende nicht erfolgreich durchsetzen konnte. Der Käufer kann sechs Wochen nach Überschreiten eines unverbindlichen Liefertermins oder einer unverbindlichen Lieferfrist den Verkäufer auffordern zu liefern. Mit dem Zugang der Aufforderung kommt der Verkäufer in Verzug. Höhere Gewalt oder beim Verkäufer oder dessen Lieferanten eintretende Betriebsstörungen, die den Verkäufer ohne eigenes verschulden vorübergehend darin hindern, den Kaufgegenstand zum vereinbarten Termin oder innerhalb der  vereinbarten Frist zu liefern, verändern die genannten Termine und Fristen um die Dauer der durch diese Umstände bedingten Leistungsstörungen. Führen entsprechende Störungen zu einem Leistungsaufschub von mehr als vier Monaten, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten. Andere Rücktrittsrechte bleiben davon unberührt.

§ 6 Verwendung von Daten

Mit Abgabe der „verbindlichen Bestellung“ erklärt der Kunde sein Einverständnis damit, dass CD24 die vom Kunden mitgeteilten persönlichen Daten speichert, verarbeitet und benutzt, um einen Kaufvertrag herbeizuführen und die Bestellung auszuführen. Der Kunde ist berechtigt, die  Löschung seiner gespeicherten persönlichen Daten nach Abwicklung zu verlangen.

§ 7 Schlussbestimmungen

Auf das Erfordernis der Schriftform kann nur schriftlich verzichtet werden. Mündliche Nebenabreden sind unwirksam. Überschriften dienen der  bersichtlichkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, nicht ihrer  Auslegung. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.  N-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Gegenüber Kaufleuten ist Erfüllungsort und Gerichtsstand das für Wegberg zuständige Gericht. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, soll das die Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berühren.